Kategorien
Aktuelles

Herausfordernde Zeiten durch Corona

Die Pandemie lehrt uns gerade, dass nichts vorhersehbar ist. Dass Entscheidungen mehr denn je in Unsicherheit getroffen werden. Und dass viele Entscheidungen mit persönlichen wie auch kollektiven Einschränkungen verbunden sind.

Die Pandemie lehrt uns gerade, dass nichts vorhersehbar ist. Dass Entscheidungen mehr denn je in Unsicherheit getroffen werden. Und dass viele Entscheidungen mit persönlichen wie auch kollektiven Einschränkungen verbunden sind.

Viele von uns freuen sich auf die anstehenden Lockerungen. Endlich wieder gemeinsam sein dürfen und in einen lebendigen Austausch zu gehen. Dies gilt jedoch nicht für alle von uns und auch nicht für alle Lebenslagen. Viele sind weiterhin persönlich und beruflich mit Einschränkungen belegt, einige sind derzeit nicht in der Lage ihren Lebensunterhalt mit ihrer Arbeit zu bestreiten.

Zudem wird klar, dass wir für zukünftige Planungen die möglichen Auswirkungen von Corona mit einbeziehen müssen. Kommt eine zweite Welle oder nicht, bis wann gibt es weiter Lockerungen und in welchem Umfang, welche Lockerungen werden möglicherweise aufgehoben?

Dies betrifft auch uns für den 8. ROMPC-Kongress. Wir haben uns daher entschieden, den Kongress auf den 17.-18. April 2021 zu verschieben. Dann können wir hoffentlich wieder persönlich zusammenkommen, denn das hat unsere Kongresse bisher ausgezeichnet: Innovative Themen, viel kollegialer Austausch und gute Stimmung. Das möchten wir nicht missen.

Die Gründe für die Terminverschiebung sind vielfältig: die Ansteckungsmöglichkeiten durch das Virus bei so einer großen Veranstaltung, unsere Verantwortung für die Gesundheit der TN und der Referenten, die coronabedingt geringe Anzahl der Anmeldungen – verbunden mit der ohnehin noch bestehenden Planungsunsicherheit – sowie die Stornobedingungen mit dem Hotel, die eingeschränkte Werbung, mögliche finanzielle und existenzielle Einschränkungen.

Gleichzeitig möchten wir den Termin im November nicht gänzlich ungenutzt verstreichen lassen: wir werden zu dem Termin eine online-Veranstaltung durchführen, die einen Bezug zu den Folgen der Pandemie herstellen soll. Wir sind derzeit mit der Konzeptentwicklung beschäftigt. In Kürze werden wir an dieser Stelle darüber berichten.